StadtLandNetzOS:
Das Betriebssystem für moderne Behörden.

StadtLandNetzOS ist das Herz einer Behörde. Es vernetzt Sie mit Ihren Bürgern. Es ist immer und überall erreichbar und stellt alle Systeme, Informationen, Daten und Programme bereit, die Sie und Ihre Kollegen täglich brauchen.

Vision


explore

Das erste Online-Betriebsystem

StadtLandNetzOS bringt die gesamte öffentliche Infrastruktur Ihrer Behörde ins Internet. Es ist kein Betriebssystem für einen Computer oder einen Server, es ist ein Betriebssystem für Ihre Arbeit und die Zusammenarbeit mit Bürgern, Kollegen und Partnern.

people

Bürger-Dialog neu gedacht

Nicht nur Sie und Ihre Kollegen profitieren von der Vernetzung sondern auch besonders Ihre Einwohner und Bürger. Diese können sich schnell und einfach über Ihre Dienstleitungen informieren, Anträge stellen und auf wichtige Daten zugreifen.

call_merge

Alle Systeme vereint

Bereits heute gibt es eine Vielzahl von Systemen für jeden einzelnen Fachbereich. Große Städte können weit über hundert verschiedene Fachanwendungen im täglichen Einsatz haben.

StadtLandNetzOS wird diese nicht ersetzen, sondern vereint sie unter gemeinsamen Haube. Außerdem vernetzt es deren Daten, damit Sie auch Ämter-übergreifend auf einheitliche Informationen zugreifen können.

verified_user

Offen und sicher

StadtLandNetzOS selbst soll ohne kommerziellen Gedanken verbreitet werden. Die Stärke ist die Öffnung für eine Vielzahl von Software-Anbietern. Über mächtige Schnittstellen sollen diese Ihre Systeme nahtlos integrieren können, Daten verwalten und austauschen können.

Dabei darf zu keiner Zeit die Sicherheit der Daten gefährdert sein. Dies ist oberste Priorität. Sie behalten die volle Kontrolle über die Vernetzung, den Datenaustausch und das System.

Anwendungsfälle


Verbesserte Kommunikation

Der Fall:
Kommunizieren Sie auch noch über E-Mail? Dann kennen Sie die Probleme, wenn Sie Gespräche mit mehreren Personen führen: jeder antwortet wild auf die aktuell angeklickte Nachricht - auch wenn schon ein neuer Sachstand geschickt wurde. Noch unübersichtlicher wird es, wenn Sie Dateien z. B. zur Kontrolle versenden: Jeder Kollege schreibt seine Änderungen in seine Datei und sendet Ihnen die neue Version zu. Am Ende haben Sie mehrere unvollständig korrigierte Versionen und müssen alle einzeln miteinander vergleichen.

Die Lösung:
StadtLandNetzOS bietet einen integrierten Nachrichten-Dienst namens "Flurfunk". Mit ihm erstellen Sie schnell Gesprächsgruppen, in denen Sie sich zu bestimmten Themen austauschen können und dynamisch bestimmen können, welche Kollegen an den Diskussionen teilnehmen. Mit dem integrierten File-Server können Sie außerdem Dateien parallel bearbeiten und die jeweiligen Arbeitsstände nachverfolgen. So haben alle Kollegen immer die gleichen Informationen und Sachstände.

Vernetzte Systeme

Der Fall:
Die Kollegen des Straßen- und Tiefbauamts führen ihre jährlichen "Begehungen" durch. Das heißt, sie laufen einzelne Straßen ab und beurteilen sie nach deren Zustand. Die Ergebnisse werden auf Papier notiert und später im Büro in die Kataster-Software eingegeben. Eine Woche später gehen die Mitarbeiter des Grünflächenamts die gleichen Bereiche ab, um das Straßengrün nach deren Wegetationszustand zu beurteilen. Auch diese Ergebnisse werden dann später in das Baum-Kataster eingetragen.

Die Lösung:
Mit StadtLandNetzOS können die Kollegen des Straßen- und Tiefbauamts und die des Grünflächenamts ihre Eingaben bereits vorort an ihren Tablets oder Smartphones tätigen. Sie brauchen also keine Nacharbeitung in der Dienststelle. Außerdem können sie amtsübergreifend arbeiten. So können die Mitarbeiter des Grünflächenamts bei ihren Begehungen gleich den Straßenzustand mit erfassen. Über schlaue Schnittstellen können bspw. auch kommunale Fahrzeuge, wie die Müllabfuhr oder Busse permanent und automatisch den Straßenzustand überwachen und die Ergebnisse dann an die entsprechenden Anwendungen im StadtLandNetzOS übertragen.

Übergreifende Zusammenarbeit

Der Fall:
Das städtische Abwasser-Unternehmen plant die Sanierung von Abwasser-Rohren. Dabei müssen sie auf die Daten des Katasters, der Straßen-Datei, Bebauungsplänen und sicher auch auf das Bauarchiv zugreifen. Außerdem müssen mehrere Ämter infomiert werden und viele Abstimmungen getroffen werden. Ist das alles geschehen, müssen auch externe Partner, wie die Müllabfuhr oder das städtische Busunternehmen in Kenntnis gesetzt werden. Zudem wollen auch die Anwohner über die bevorstehenden Bauarbeiten und die einhergehenden Einschränkungen informiert werden.

Die Lösung:
Nicht nur die Einsicht in alle relevanten Wissensspeicher, wie Kataster und Archiv wird mit StadtLandNetzOS so einfach wie nie. Auch die Information von externen Partnern: Vergabeverfahren können einfach erfasst werden und über ein eigenes Vergabeportal ausgeschrieben werden. Online eingegangene Angebote können schnell ausgewertet werden und die neuen Auftragnehmer erhalten über das Internet alle wichtigen Informationen. Busunternehmen können anhand der aktuellen Baustellen ihre Linienverläufe anpassen. Bürger können sich über alle Änderungen, die mit dieser Baumaßnahme zusammenhängen, schnell und zentral informieren. Anwohner, werden durch die Anbindung an das Einwohner-Meldeamt einfach über einen Sereienbrief angeschrieben und werden über die Einschränkungen informiert.

Ihr Kontakt zu uns


Anschrift:
Stadt.Land.Netz
Bayrische Straße 8
01069 Dresden

Telefon:
+49 351 - 418 847 31

E-Mail:
kontakt@stadtlandnetz.de